Angebote zu "Möglichkeiten" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Prozesse der Immobilienbewertung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Immobilien haben sich zum Investitions- und Anlagegut für Unternehmen und Privatpersonen entwickelt. Betrachtet man den Zusammenhang zwischen der Wirtschaftskrise 2008/2009 und den Fehleinschätzungen über die Wertentwicklung US- amerikanischer Immobilien wird klar, dass Fehlbewertungen zu Fehlentscheidungen mit schweren wirtschaftlichen Konsequenzen führen. Doch welche Möglichkeiten stehen für eine reelle Bewertung zur Verfügung, wie funktionieren sie und welche Methode ist für welchen Bewertungszweck geeignet? Dieses Buch bietet einen Überblick über die Grundlagen der Immobilienbewertung aus einer praxisorientierten und modernen Perspektive. Bewertungsmodelle werden analysiert und erklärt, anschließend werden Stärken und Schwachpunkte kritisch diskutiert. Ein Exkurs über den Wertansatz der Immobilie in der Bilanz - besonders in Hinblick auf die internationale Rechnungslegung und die Rechnungslegungsrichtlinien nach den International Accounting Standards IAS - rundet das Werk ab. Über allem steht aber die Frage: Was kann ein Modell zur Immobilienbewertung wirklich leisten und worauf müssen Adressaten eines Bewertungsergebnisses achten?

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Nachhaltigkeit messen und bewerten?!
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Forschungsarbeit befasst sich mit dem unmittelbaren Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Immobilienbewertung. Das anerkannte "Drei-Säulen-Modell" der Nachhaltigkeit, ist die Grundlage des sich in den letzten Jahren entwickelten Trends, Nachhaltigkeit zu messen und zu bewerten. Nachhaltigkeitszertifikate untersuchen Immobilien auf den Grad ihrer Nachhaltigkeit hin. Auf dem deutschen Markt haben sich das US-amerikanische LEED, das britische BREEAM und das deutsche DGNB durchgesetzt. Nach einem bestimmten Kriterienkatalog wird die betreffende Immobilie untersucht und anschließend ein Siegel ausgestellt, welches die Nachhaltigkeit bestätigt. Bei der eigentlichen Immobilienbewertung wird der Verkehrs- bzw. Marktwert eines (bebauten) Grundstücks geschätzt. Studien aus den USA und Europa zeigen, dass mit nachhaltigen Immobilien ein Mehrwert im Vergleich zu konventionellen Gebäuden erreicht werden kann. In der Untersuchung wird aufgezeigt, dass die praktizierte Bewertung diesen Umstand vernachlässigt und Nachhaltigkeitsaspekte in der Bewertung nicht ausreichend berücksichtigt werden. In der Forschungspraxis haben sich jedoch mehrere Ansätze zur Nachhaltigkeitsbewertung herausgebildet. Diese zeigen Möglichkeiten auf, die Transparenz in der Bewertung zu erhöhen und eine langfristige Betrachtung der Wertentwicklung zur Präzisierung der Schätzung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Nachhaltigkeit messen und bewerten?!
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Forschungsarbeit befasst sich mit dem unmittelbaren Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Immobilienbewertung. Das anerkannte "Drei-Säulen-Modell" der Nachhaltigkeit, ist die Grundlage des sich in den letzten Jahren entwickelten Trends, Nachhaltigkeit zu messen und zu bewerten. Nachhaltigkeitszertifikate untersuchen Immobilien auf den Grad ihrer Nachhaltigkeit hin. Auf dem deutschen Markt haben sich das US-amerikanische LEED, das britische BREEAM und das deutsche DGNB durchgesetzt. Nach einem bestimmten Kriterienkatalog wird die betreffende Immobilie untersucht und anschließend ein Siegel ausgestellt, welches die Nachhaltigkeit bestätigt. Bei der eigentlichen Immobilienbewertung wird der Verkehrs- bzw. Marktwert eines (bebauten) Grundstücks geschätzt. Studien aus den USA und Europa zeigen, dass mit nachhaltigen Immobilien ein Mehrwert im Vergleich zu konventionellen Gebäuden erreicht werden kann. In der Untersuchung wird aufgezeigt, dass die praktizierte Bewertung diesen Umstand vernachlässigt und Nachhaltigkeitsaspekte in der Bewertung nicht ausreichend berücksichtigt werden. In der Forschungspraxis haben sich jedoch mehrere Ansätze zur Nachhaltigkeitsbewertung herausgebildet. Diese zeigen Möglichkeiten auf, die Transparenz in der Bewertung zu erhöhen und eine langfristige Betrachtung der Wertentwicklung zur Präzisierung der Schätzung.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Tendenzen in der Immobilienbewertung
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den klassischen und in Deutschland gebräuchlichen Wertermittlungsverfahren werden in der Immobilienbewertung zunehmend sog. internationale Bewertungsverfahren angewendet. Die Zielstellung und Methodenwahl der Wertermittlung differiert bei den Nutzerkreisen. Der Methodenstreit hinterließ vor allem in der einschlägigen Literatur zur deutschen Wertermittlung Spuren. Seit dem werden die Möglichkeiten des Einsatzes nationaler und internationaler Verfahren diskutiert und untersucht. Die Anwendung und damit die Bedeutung der eingesetzten Verfahren sind an den Zweck der Wertermittlung und den zu ermittelnden Wertbegriff gekoppelt. Wie bedeutend sind diese Verfahren in der deutschen Wertermittlungspraxis? In welchem Umfang und für welchen Zweck werden sie eingesetzt?Anhand einer stichprobenartigen Markterhebung der Akteure am Immobilienmarkt und durch Einzelbefragung beteiligter Institutionen wird die Bedeutung der nationalen und internationalen Verfahren hinterfragt und analysiert. Die Ergebnisse werden in den Kontext der aktuellen Diskussion und der Aufgabenstellung dieser Arbeit gestellt und kritisch gewertet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Moderne Instrumente des Immobiliencontrollings
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gravierende Marktveränderungen führten in den letzten Jahren zu Leerständen und sinkenden Immobilienrenditen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Gerade in dieser Situation bietet das moderne Immobiliencontrolling leistungsfähige Tools zur Unterstützung der Investoren sowie des Immobilienmanagements. Nutzerbedürfnisse und Kostensenkungspotenziale stehen dabei im Vordergrund. Der erste Teil dieses Buches zeigt die Möglichkeiten eines cash flow-orientierten Ertragswertverfahrens im Vergleich zur traditionellen Immobilienbewertung auf. Das entwickelte Verfahren gibt Kapitalanlegern und Gutachtern ein leistungsfähiges Instrument zur sachgerechten, renditeorientierten Beurteilung von Immobilien. Der zweite Teil des Buches präsentiert eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung von Betriebskosten. Dabei dienen komplexe Kennzahlensysteme als Basis des edv-gestützten Benchmarking, welches – in diesem Bereich – zu einer automatisierten Portfoliosteuerung ausgebaut werden kann. Mit dieser Publikation leisten Stiftung Kreditwirtschaft und Europäisches Bausparinstitut an der Universität Hohenheim einen Beitrag zur bisher noch vergleichsweise schmalen fachwissenschaftlichen Literatur zum Bausparen und zum Immobiliencontrolling.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Tendenzen in der Immobilienbewertung
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den klassischen und in Deutschland gebräuchlichen Wertermittlungsverfahren werden in der Immobilienbewertung zunehmend sog. internationale Bewertungsverfahren angewendet. Die Zielstellung und Methodenwahl der Wertermittlung differiert bei den Nutzerkreisen. Der Methodenstreit hinterließ vor allem in der einschlägigen Literatur zur deutschen Wertermittlung Spuren. Seit dem werden die Möglichkeiten des Einsatzes nationaler und internationaler Verfahren diskutiert und untersucht. Die Anwendung und damit die Bedeutung der eingesetzten Verfahren sind an den Zweck der Wertermittlung und den zu ermittelnden Wertbegriff gekoppelt. Wie bedeutend sind diese Verfahren in der deutschen Wertermittlungspraxis? In welchem Umfang und für welchen Zweck werden sie eingesetzt?Anhand einer stichprobenartigen Markterhebung der Akteure am Immobilienmarkt und durch Einzelbefragung beteiligter Institutionen wird die Bedeutung der nationalen und internationalen Verfahren hinterfragt und analysiert. Die Ergebnisse werden in den Kontext der aktuellen Diskussion und der Aufgabenstellung dieser Arbeit gestellt und kritisch gewertet.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Moderne Instrumente des Immobiliencontrollings
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gravierende Marktveränderungen führten in den letzten Jahren zu Leerständen und sinkenden Immobilienrenditen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Gerade in dieser Situation bietet das moderne Immobiliencontrolling leistungsfähige Tools zur Unterstützung der Investoren sowie des Immobilienmanagements. Nutzerbedürfnisse und Kostensenkungspotenziale stehen dabei im Vordergrund. Der erste Teil dieses Buches zeigt die Möglichkeiten eines cash flow-orientierten Ertragswertverfahrens im Vergleich zur traditionellen Immobilienbewertung auf. Das entwickelte Verfahren gibt Kapitalanlegern und Gutachtern ein leistungsfähiges Instrument zur sachgerechten, renditeorientierten Beurteilung von Immobilien. Der zweite Teil des Buches präsentiert eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung von Betriebskosten. Dabei dienen komplexe Kennzahlensysteme als Basis des edv-gestützten Benchmarking, welches – in diesem Bereich – zu einer automatisierten Portfoliosteuerung ausgebaut werden kann. Mit dieser Publikation leisten Stiftung Kreditwirtschaft und Europäisches Bausparinstitut an der Universität Hohenheim einen Beitrag zur bisher noch vergleichsweise schmalen fachwissenschaftlichen Literatur zum Bausparen und zum Immobiliencontrolling.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Immobilienbewertung nach HGB und IFRS
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bilanzielle Bewertung von Immobilien stellt besondere Anforderungen an das betriebliche Rechnungswesen. Praktiker stehen bei der Bilanzierung von Immobilien vor hohen Hürden, handelt es sich doch bei Immobilien häufig um höchst individuelle Güter, die gleichzeitig absolut hohe Werte verkörpern. Innerhalb des Sachanlagevermögens gilt ihnen die Aufmerksamkeit der Unternehmen und - in der Folge - auch der Rechnungslegung. Denn Immobilien binden in erheblichem Maße Ressourcen der Unternehmen.Zu nennen sind hier die Bestrebungen zur Ausgliederung des Immobilieneigentums, die wachsende Bedeutung von Immobilienaktiengesellschaften sowie die Förderung neuer, immobilienspezifischer Anlageformen - die sog. Real Estate Investment Trusts (REITs).Dr. Daniel Ranker setzt sich in diesem Buch dezidiert mit den aus der bilanziellen Bewertung der Immobilien des Anlagevermögens resultierenden vielfältigen und komplexen Fragestellungen auseinander. Er geht dabei anwendungsnah und vertiefend auf folgende Punkte ein:- die Bewertungskonzeptionen von HGB und (endorsed) IFRS- die Ausgestaltung der für die Bilanzierung einschlägigen Bewertungsmaßstäbe- die Ermittlung der bilanziellen Werte- die Überprüfung der Werthaltigkeit von Immobilien- die Bedeutung von WertV, IVS und ähnlicher Verlautbarungen- Sonderprobleme bei Abbruch, Wiederherstellungsverpflichtung, Aufteilung eines Gesamtkaufpreises- die Möglichkeiten der Implementierung einer, für beide Rechnungslegungswelten gleichlaufenden und damit parallelen Bewertung.In diesem Werk wird grundlegend die bilanzielle Bewertung der Güter des Sachanlagevermögens und hier insb. der Immobilien im HGB und in den IFRS (IAS 16 und IAS 40) thematisiert und für die Anwendung in der Praxis erschlossen. Wesentliche Sonderprobleme werden - sowohl für Bilanzierer, als auch für Anleger - anwendungsnah und umfassend aufgearbeitet. Das Buch ist somit Der Leitfaden für eine praxisgerechte Immobilienbewertung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Immobilienbewertung nach HGB und IFRS
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bilanzielle Bewertung von Immobilien stellt besondere Anforderungen an das betriebliche Rechnungswesen. Praktiker stehen bei der Bilanzierung von Immobilien vor hohen Hürden, handelt es sich doch bei Immobilien häufig um höchst individuelle Güter, die gleichzeitig absolut hohe Werte verkörpern. Innerhalb des Sachanlagevermögens gilt ihnen die Aufmerksamkeit der Unternehmen und - in der Folge - auch der Rechnungslegung. Denn Immobilien binden in erheblichem Maße Ressourcen der Unternehmen.Zu nennen sind hier die Bestrebungen zur Ausgliederung des Immobilieneigentums, die wachsende Bedeutung von Immobilienaktiengesellschaften sowie die Förderung neuer, immobilienspezifischer Anlageformen - die sog. Real Estate Investment Trusts (REITs).Dr. Daniel Ranker setzt sich in diesem Buch dezidiert mit den aus der bilanziellen Bewertung der Immobilien des Anlagevermögens resultierenden vielfältigen und komplexen Fragestellungen auseinander. Er geht dabei anwendungsnah und vertiefend auf folgende Punkte ein:- die Bewertungskonzeptionen von HGB und (endorsed) IFRS- die Ausgestaltung der für die Bilanzierung einschlägigen Bewertungsmaßstäbe- die Ermittlung der bilanziellen Werte- die Überprüfung der Werthaltigkeit von Immobilien- die Bedeutung von WertV, IVS und ähnlicher Verlautbarungen- Sonderprobleme bei Abbruch, Wiederherstellungsverpflichtung, Aufteilung eines Gesamtkaufpreises- die Möglichkeiten der Implementierung einer, für beide Rechnungslegungswelten gleichlaufenden und damit parallelen Bewertung.In diesem Werk wird grundlegend die bilanzielle Bewertung der Güter des Sachanlagevermögens und hier insb. der Immobilien im HGB und in den IFRS (IAS 16 und IAS 40) thematisiert und für die Anwendung in der Praxis erschlossen. Wesentliche Sonderprobleme werden - sowohl für Bilanzierer, als auch für Anleger - anwendungsnah und umfassend aufgearbeitet. Das Buch ist somit Der Leitfaden für eine praxisgerechte Immobilienbewertung.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot